Kuppel-Kurier  |  Sitemap  |  Impressum
Logo
Aus Berlin

Gesunde Ernährung

Schmidts Strategie für gesündere Fertigprodukte nicht ausreichend

29.05.2017 - Nach ganzen zwei Jahren hat Minister Schmidt es endlich geschafft, einen ersten Entwurf der Strategie für gesündere Fertigprodukte vorzulegen. Die Initiative dafür geht maßgeblich auf die SPD-Bundestagsfraktion zurück.

An vielen Punkten sind die nun vorgelegten Pläne des Ernährungsministers jedoch leider nicht ausreichend. Gerade weil es sich nur um eine freiwillige Selbstverpflichtung der Wirtschaft handelt, darf sich der Minister nicht allein wünschen, dass die Industrie „regelmäßig Auskunft erteilt“ über ihre Maßnahmen und Erfolge. Er muss schon genau festlegen, wann und wie berichtet wird und was passiert, wenn es keine Fortschritte gibt.

Außerdem dürfen die konkreten Reduktionsziele für Zucker, Fett und Salz nicht nur von der Industrie ausgearbeitet werden. Dringend müssen Ärzte, Verbraucher- und Gesundheitsverbände eingebunden werden.

Aktuelle Meldungen

Link-Icon 16.08.2017 - Marktplatz Offenburg
Heiko Maas und Elvira Drobinski-Weiß laden zum BürgerInnen-Gespräch ein
Link-Icon 14.08.2017 - Damit die Rente nicht klein ist, wenn die Kinder groß sind!
Diskussion Rentenpolitik mit Martin Rosemann, Mdb
Link-Icon 30.06.2017 - Christopher Street Day Freiburg 2017
„Jetzt erst recht! Kämpferisch. Solidarisch. Vielfältig!
Link-Icon 28.06.2017 - AOK Zuckerreduktionsgipfel
Konsequente Strategie für gesunde Ernährung – Wirtschaft in die Pflicht nehmen
Link-Icon 21.06.2017 - Positionspapier der SPD-Bundestagsfraktion
Diabetesprävention durch die Stärkung gesunder Ernährung
Link-Icon 20.06.2017 - 18 Sprach-Kitas in Offenburg/Kehl gefördert
Bundesprogramm Sprach-Kitas erfolgreich
Link-Icon 09.06.2017 - Lebensmittelverschwendung
Gesetzliche Regelung zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung unumgänglich
Link-Icon 08.06.2017 - Irreführende Werbung für Traubenzuckerprodukte
EU-weite Nährwertprofile für Gesundheitswerbung müssen endlich kommen