Kuppel-Kurier  |  Sitemap  |  Impressum
Logo

Kontakt

Elvira Drobinski-Weiß
Bürgerinnen- und Bürgerbüro
Philipp-Reis-Straße 7
77652 Offenburg
Telefon: 07 81 - 9 19 77 62
Telefax: 07 81 - 9 19 58 66
E-Mail: elvira.drobinski-weiss.wk@bundestag.de

Elvira Drobinski-Weiß, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 0 30 - 22 77 73 11
Telefax: 0 30 - 22 77 61 03
E-Mail: elvira.drobinski-weiss@bundestag.de

Nachrichten

Lesben und Schwule dürfen jetzt heiraten

"Ehe für alle "

Hochzeitstorte in der SPD-Fraktion nach der historischen Abstimmung im Plenum

Berlin – 30.06.2017. Die heute im Bundestag auf Initiative der SPD mehrheitlich beschlossene „Ehe für alle“ beendet eine mehr als hundertjährige Diskriminierung zwischen Heterosexuellen und Homosexuellen im Bürgerlichen Gesetzbuch. Aufgrund der gesetzlichen Gleichstellung wird die Ehe, die bislang nur Heterosexuellen vorbehalten war, auch für Lesben und Schwule geöffnet.

„Gleiche Rechte, gleiche Pflichten innerhalb einer Ehe, diese Formel gilt künftig für alle Menschen – unabhängig vom Geschlecht. Darüber freuen wir uns, denn unsere Gesellschaft wird dadurch menschlicher und gerechter“, so die Ortenauer Abgeordnete Elvira Drobinski-Weiß (SPD).

Über die „Ehe für alle“ können künftig zwei Menschen leichter für einander einstehen und gemeinsam die Verantwortung für eine Familie übernehmen. Es gelten künftig für beide Partner*innen die gleichen Regeln bei der Adoption. Bisher geschlossene eingetragene Partnerschaften bleiben bestehen, können aber auf Wunsch in eine Ehe umgewandelt werden.

In 14 EU-Staaten (u.a. in Spanien, Irland und Frankreich) ist das längst schon Realität. Deutschland hinkte hier bislang hinterher. „Es war höchste Zeit, dass auch in Deutschland die gleichen Rechte für gleichgeschlechtliche Paare gelten. Die Öffnung der Ehe wird mit 83 Prozent auch von der überragenden Mehrheit der Deutschen akzeptiert“, so die Abgeordnete Elvira Drobinski-Weiß.

„Unser Parlament hat mit seinem Votum die Ehe an die gesellschaftlichen Realitäten des 21. Jahrhunderts angepasst. Gleichzeitig ist die ‚Ehe für alle‘ ein Meilenstein im alten Kampf um Bürgerrechte und Akzeptanz. Diesen mühsamen Kampf haben - lange vor uns – mutige Vertreter*innen der Lesben- und Schwulenorganisationen begonnen und daran wollen wir heute ebenso erinnern“, so die SPD-Abgeordnete Elvira Drobinski-Weiß.



Weitere Nachrichten

Link Alle Meldungen aus Berlin

Link Alle Meldungen aus dem Wahlkreis

Aktuelle Meldungen

Link-Icon 16.08.2017 - Marktplatz Offenburg
Heiko Maas und Elvira Drobinski-Weiß laden zum BürgerInnen-Gespräch ein
Link-Icon 14.08.2017 - Damit die Rente nicht klein ist, wenn die Kinder groß sind!
Diskussion Rentenpolitik mit Martin Rosemann, Mdb
Link-Icon 30.06.2017 - Christopher Street Day Freiburg 2017
„Jetzt erst recht! Kämpferisch. Solidarisch. Vielfältig!